Willkommen im Webshop von ³Engineering Linguist!

Vielen Dank für Ihren Besuch meines Webshops, wo Sie meine Qualitätsweiterbildungen für Sprachmittler, Quereinsteiger oder Nicht-Techniker buchen können.

Sie finden hier ein umfangreiches Weiterbildungsangebot mit dem Sie sich ein profundes Technikverständnis aufbauen können. Die meisten Veranstaltungen richten sich an Nicht-Techniker im weitesten Sinn und eignen sich für Sprachmittler und Quereinsteiger ohne grundständige Technikbildung oder ingenieurwissenschaftliche Ausbildung.

Sprachmittlern steht die Reihe "Technik verstehen - Technik übersetzen" zur Verfügung, deren Ziel es ist, die Qualität von Humanübersetzungen zu verbessern. So kann das Maschinelle Übersetzen nicht nur als Herausforderung, sondern vor allem als Chance genutzt werden.

Führende MÜ-Technologien liefern inzwischen sehr brauchbare Ergebnisse. Auch wenn diese fehlerbehaftet sein können, empfehle ich in meinem Unterricht Schülern unter Angabe von Einschränkungen die Nutzung dieser Technologien, da für den fachlich gebildeten Anwender die Vorteile überwiegen. Es steht jedoch auch fest, dass man, wenn man MÜ professionell und effektiv nutzen will, auf fachwissenschaftlich ausgebildete Sprachmittler angewiesen ist, die zweifelsfrei richtig und falsch unterscheiden, ggf. auch den fachwissenschaftlichen Beweis führen können. Sie müssen Übersetzungsfehler erkennen, analysieren und korrekt bewerten können. Damit müssen sie Kompetenzen besitzen, die denen fachwissenschaftlich ausgebildeter Fachleute in nichts nachstehen.

Für das Technische Übersetzen bedeutet das, dass sie über fachwissenschaftliche Kompetenzen, statt über ein pseudo-ingenieurwissenschaftliches Technik-Verständnis verfügen müssen. Oberflächliches Sachwissen als Grundlage für ein belastbares Technikverständnis ist frommes Wunschdenken, führt in die Sackgasse und kann im ungünstigsten Fall den Totalverlust des wissenschaftlichen Rufes oder der Karriere bedeuten.

Das urheberrechtlich geschützte, technikdidaktische Konzept meiner Reihe stützt sich auf die folgenden Säulen:

  • systematisch aufeinander aufbauende Wissenseinheiten
  • verständliche Darbietung unter Berücksichtigung individueller Verständnisprobleme
  • ingenieurwissenschaftlich begründete, abgestimmte Inhalte & technikdidaktisch fundierte Vermittlung
  • Eingehen auf neue Trends in den Ingenieurwissenschaften, der Technischen Dokumentation und der Übersetzungsbranche

Als Berufsschullehrerin für Metalltechnik und Englisch mit einem starken Praxisbezug habe ich naturgemäß auch einen engen Bezug zu gewerblich-technischen Zielgruppen, die ich in beruflichen Fächern und Fachenglisch ausbilde. Ein Grundproblem zahlreicher Technischer Redakteure und Übersetzer ist, dass sie aufgrund rein theoretischer Kenntnisse das Informationsbedürfnis gewerblich-technischer Zielgruppen nur unzureichend oder gar nicht verstehen.

Auch deshalb stelle ich diese Zielgruppen stets im Fokus meiner Veranstaltungen, da es diese Zielgruppen sind, für die Anleitungen erstellt und übersetzt werden. Ihre Informationsbedürfnisse müssen beim Erstellen und Übersetzen berücksichtigt werden, vor allem wenn diese zunehmend automatisiert erfolgen.